22-4019

Semra-Ertan-Platz, hier: Empfehlung des Quartierbeirates Wohlwillstraße vom 01.06.2023

Vorlage öffentlich

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
14.11.2023
Ö 8.1.1
10.10.2023
12.09.2023
Sachverhalt

 

Der Quartiersbeirat Wohlwillstraße hat in seiner Sitzung am 01.06.2023 folgenden Beschluss gefasst: 

 

Ein Vertreter der Semra Ertan Initiative stellt dem Beirat die Dichterin, Lyrikerin und Anti-Diskriminierungsaktivistin für sog. Gastarbeiter:innen Semra Ertan vor. Diese habe tragischerweise aufgrund der hohen Diskriminierung im Jahre 1982 an der Kreuzung Detlev-Bremer-Straße/Simon-Utrecht Straße aus Protest einen Suizid durch Selbstverbrennung begangen und starb an ihren Verletzungen. Nach ihrem Tod konnte ihre Arbeit in dem Gedicht „Mein Name ist Ausländer“ 2020 veröffentlicht werden, was ihr zu Lebzeiten nicht möglich war. Dieses Werk wurde 2021 mit der außerordentlichen Alfred-Döblin-Medaille ausgezeichnet.

Für ihren großen Beitrag gegen die Diskriminierung von Migrant:innen und als wichtige Stimme von St. Pauli, will die Initiative das Straßeneck Detlev-Bremer/Clemens-Schultz-Straße nach ihr benennen. Für dieses Vorhaben wurden bereits die lokale Politik angeschrieben und Unterschriften gesammelt. Ferner formuliert die Initiative an den Quartiersbeirat den Wunsch nach einer Unterstützung für das Vorhaben.

 

Folgende Beiratsempfehlung wird zur Abstimmung gegeben:

„Der Beirat stimmt dem Vorschlag der Vortragenden der Initiative Semra Ertan formal zu und unterstützt ihr Vorhaben.“

 

Die Abstimmung ergibt folgendes Ergebnis:

 

Alle Mitglieder

Dafür

16

Dagegen

2

Enthalten

3


Stimmberechtigte Mitglieder

Dafür

10

Dagegen

2

Enthalten

2


Die Abstimmung der politischen Vertreter ergibt folgendes Ergebnis:

Dafür

3

Dagegen

0

Enthaltungen

0


Alle politischen Vertreter stimmen der Empfehlung zu. Damit wird der Vorschlag angenommen und im Protokoll an den City-Ausschuss weitergeleitet.

 

 

 

 

Petitum/Beschluss

Um Beschlussfassung / Kenntnisnahme wird gebeten.