21-4699

Bezirkliches Konzept für die Bestandspflege kleiner inhabergeführter Handels-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 28.09.2023

Mitteilungsdrucksache öffentlich

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
14.02.2024
25.01.2024
Ö 12.35
Sachverhalt

Die Bezirksversammlung Altona hat in ihrer Sitzung vom 28.09.2023 anliegende Drucksache 21-3831.1B beschlossen.

 

Das Bezirksamt Altona hat mit Schreiben vom 19.01.2024 wie folgt Stellung genommen:

 

Die Feststellung der zunehmenden Geschäftsaufgabe kleiner inhabergeführter Betriebe ist zutreffend. Diese Tendenz ist auch bei größeren Unternehmen festzustellen. Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Im Fokus dieses BV-Beschlusses jedoch stehen die kleinen inhabergeführten Handels-, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe. Von diesen Geschäftsaufgaben erhält das Bezirksamt in den seltensten Fällen Kenntnis, so dass die beratende Unterstützung nicht mehr zielführend eingesetzt werden kann. Eine finanzielle Unterstützung existiert nicht.

Die bezirkliche Wirtschaftsförderung ist u.a. für die Bestandspflege von Unternehmen zuständig. Dieser Teil der bezirklichen Wirtschaftsförderung wird auch aufgrund der personellen Ausstattung eher dann tätig, wenn der Unterstützungsbedarf von Unternehmen angemeldet wird.

Zum ersten Punkt des BV-Beschlusses zur Entwicklung einer Strategie zur Erhaltung oder Förderung der lebendigen Quartierszentren in Altona wurde ein erstes Auftaktgespräch mit der Handelskammer und der Behörde für Wirtschaft und Innovation geführt. In diesen Gesprächen wurden die ersten Möglichkeiten der Unterstützung und Zusammenarbeit erörtert. Dieser Punkt des BV-Beschlusses ist somit final noch nicht umgesetzt, jedoch angeschoben.

 

Der zweite Punkt des BV-Beschlusses ist ebenfalls final noch nicht abgeschlossen, da auch hier externe Akteure eingebunden sind. Das Bezirksamt verfügt über keine Datenlagen über Gewerberaummieten.  Ergebnisse der entsprechende Anfragen an die Handels- und Handwerkskammer über bestehende Datenlagen liegen final noch nicht vor.  Zur Unterstützung wurden weiterhin die Interessen- und Werbegemeinschaften angefragt, ob dort entsprechende Ergebnisse vorliegen, die genutzt werden können.

Somit kann eine finale Beschlussumsetzung nicht gemeldet werden, jedoch ist diese in Bearbeitung.

 

Petitum/Beschluss

:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 

Anhänge