21-3832

Antrag der GRÜNE-Fraktion betr. Fuß- und Radverkehr bei neuer Köhlbrandquerung mitdenken

Antrag

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
30.04.2024
Ö 23
Sachverhalt

Wer zu Fuß über die aktuelle Köhlbrandbrücke möchte, muss einiges an sportlicher Fitness mitbringen – und hat auch nur an einem Tag im Jahr die Chance dazu. Beim jährlichen Köhlbrandbrückenlauf können rund 6.000 Läufer:innen die Aussicht von dem Wahrzeichen des Hamburger Hafens aus genießen. Daneben müssen sie aber auch 12,3 Kilometer rennen, inklusive der zu Fuß doch deutlich spürbaren Höhenmeter. Auch mit dem Rad ist die Köhlbrandbrücke nur selten zu befahren, etwa bei der jährlichen Fahrradsternfahrt oder – bei sehr guter Ausdauer – im Rahmen der Cyclassics.

In den Sechziger- und Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts, als die Köhlbrandbrücke und auch der neue Elbtunnel geplant und gebaut wurden, hatte man Zu-Fuß-Gehende und Radfahrende leider nicht im Blick, beide Bauwerke wurden allein für den Kfz-Verkehr gebaut. Heute wissen wir, dass eine gute und attraktive Infrastruktur für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen dazu führt, dass diese eben auch genutzt wird und dass sie Menschen dazu einlädt, sich umweltfreundlich und gesundheitsfördernd fortzubewegen – dank elektrischer Unterstützung mit dem E-Bike auch auf längeren Arbeitswegen.

Die Fehler der Vergangenheit sollten bei den Planungen für eine neue Köhlbrandquerung unbedingt vermieden werden. Heutzutage sind bei allen Baumaßnahmen Fußgänger:innen und Radfahrende selbstverständlich mitzudenken. Spätestens mit dem Siegeszug der E-Bikes sind die geplanten maximal 4% Steigung auch für ungeübte Freizeitradler:innen zu bewältigen. Die neue Köhlbrandbrücke muss daher in den HPA-Masterplan Radverkehr für das Hafengebiet aufgenommen werden.

 

 

Petitum/Beschluss

Die Bezirksamtsleitung wird gebeten, sich bei den zuständigen Behörden dafür einzusetzen, dass bei den Planungen für eine neue Köhlbrandquerung auch Spuren für den Fuß- und Radverkehr vorgesehen werden und die Köhlbrandbrücke in den HPA-Masterplan Radverkehr für das Hafengebiet aufgenommen wird.