21-5415

Schlagloch und Wegeschaden Tarpenring 23

Mitteilungsvorlage Bezirksamt

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
27.05.2024
Ö 6.1.1
Sachverhalt

 

Das Bezirksamt Hamburg-Nord informiert über folgende Bürgereingabe.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

ich sende Ihnen nachfolgend mein Anliegen bezüglich einer Fahrstrecke mit der Bitte um Beratung im Ausschuss:

Guten Tag,

 

Leider fühlt sich die Stadt nicht verantwortlich für mein Anliegen (siehe Email unten, ist schon etwas her) und ich hatte die Hoffnung, dass Sie im Ausschuss vielleicht weiterhelfen können. 

 

Leider sieht der Weg nicht nur direkt nach Regenfällen so aus wie auf den Fotos (aktuell) zu sehen, sondern auch wochenlang danach, also quasi den Großteil des Jahres…

 

Der Radweg wird von sehr vielen Radfahren genutzt und ist die einzige Verbindungen von Norderstedt bis zum Flughafen, wo man nicht an der Hauptstraße fahren muss. Leider ist der nördlich des Krohnstiegs liegende Teil dieses Wegs ein Sandweg und speziell der Teil zwischen dem Suckweg und Tapenring ist häufig sehr matschig und steht tief unter Wasser. 

 

Weder eine in meinen Augen dringend notwendige Ausbesserung geschweige denn Verbesserung wird durch die Behörde für notwendig erachtet.

 

Aus anderen Quellen habe ich gehört, dass unklare Eigentumsrechte Grund für die Untätigkeit sein könnten. Fakt ist aber, dass es sich um einen der wichtigsten Fahrradwege in dieser Gegend handelt, der täglich von hunderten Personen genutzt wird. Ich hoffe, dass der Ausschuss etwas mehr Pragmatismus in diesem Fall einfließen lassen kann. Die notwendigen Aufwände zur Ausbesserung sind doch von eher geringerem Umfang.  

 

Wenn man das Radfahren fördern möchte, wäre das eine gute Möglichkeit.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich dem Problem annehmen könnten oder mir sagen könnten was man als Bürger noch machen kann.

 

Viele Grüße und Dank im Voraus

 

Petitum/Beschluss

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Michael Werner-Boelz

 

Anhänge

 

Foto

Antwort LIG