21-5259

Initiative Aktivspielplatz Tegelsbarg e.V.: Antrag auf zusätzliche Betriebsmittel für gestiegene Reinigungskosten

Beschlussvorlage

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
18.05.2022
Ö 7.3
Sachverhalt

Der Aktivspielplatz Tegelsbarg beantragt zusätzliche Betriebsmittel für gestiegene Reinigungskosten. Die Kostensteigerung wird zum einen auf einen höheren Stundenlohn zurückgeführt. Vorgesehen ist eine Steigerung von 10,71 € auf 12,50 € pro Stunde. Eine Steigerung des Stundenlohns ist aufgrund der Anhebung des Mindestlohns auf 12,- € pro Stunde ab 1. Oktober 2022 zumindest auf das Niveau des Mindestlohns zwingend erforderlich. Die Lohnerhöhung auf 12,50 € pro Stunde würde jährliche Mehrkosten von 780,- € auslösen.

 

Des Weiteren wird die Kostensteigerung damit begründet, dass 7 Stunden pro Woche für die Reinigung der Gesamtfläche nicht ausreichend seien. Der Träger sieht eine Reinigungszeit von 9 Stunden pro Woche als erforderlich. Dies steht im Zusammenhang mit den deutlich gestiegenen Nutzerzahlen des Aktivspielplatzes. Dadurch würden jährliche Mehrkosten in Höhe von 1.566,96 € (12,50€ / Std.) entstehen. Als letzten Punkt führt der Träger an, dass bisher die Urlaubszeiten und krankheitsbedingte Ausfälle der Reinigungskraft durch das pädagogische Personal kompensiert werden mussten. Diesen Umstand möchte der Träger gerne ändern. D. h. es müsste noch einmal eine Vertretungskraft für etwa 8 Wochen im Jahr beschäftigt werden, wenn man von einem krankheitsbedingten Ausfall von 2 Wochen und einem Jahresurlaub von 6 Wochen im Jahr ausgeht. Hierdurch würden zusätzliche laufende Kosten in Höhe von 1.173,44 € ausgelöst werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lohnerhöhung auf 12,50 inkl. Arbeitgeberanteil

780,- 

Erhöhung der wöchentlichen Reinigungszeit von 7 auf 9 Std.

1.566,96 €

Beschäftigung einer zusätzlichen Kraft zur Vertretung für Urlaubs- Krankheitszeiten

1.173,44

Gesamt

3.520,40

 

 

Insgesamt ergeben die Ausführen des Trägers eine Kostensteigerung von 3.520,40 € pro Jahr auf dann insgesamt 8.214,- €. Aus Sicht der Verwaltung ist das für eine Einrichtung dieser Größenordnung noch immer ein sehr kostengünstiges Reinigungsangebot. Für 2022 sind für den Träger aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen und des notwendig höheren Reinigungsintervalls bereits höhere Kosten entstanden, die der Träger bisher aus seinen bestehenden Betriebsmitteln bezahlt hat.

 

Die Verwaltung stimmt den Ausführungen des Trägers inhaltlich zu und regt an, den benannten Mehrbedarf von 3.520,40 € in voller Höhe zu bewilligen.

 

Es sind ausreichend Mittel auf der Finanzposition (RZ / konsumtiv) vorhanden.

Petitum/Beschluss

Der Ausschuss wird um Zustimmung gebeten.

Anhänge

Aktivspielplatz Tegelsbarg Antrag Personalkostenerhöhung für Reinigungskraft