21-1587

Fahrradparken und Gehweg im Klinikweg beleuchten
Stellungnahme der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende

Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
16.11.2020
22.10.2020
Ö 5.3
Sachverhalt

 

Der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg hat sich in seiner Sitzung am 17.08.2020 mit o.g. Thematik auf der Grundlage eines gemeinsamen Antrages der GRÜNE- und SPD-Fraktion befasst und einstimmig folgende Beschlussempfehlung verabschiedet:

 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass unter der Hochbahn-Brücke, die den Klinikweg quert, eine Beleuchtung installiert wird, so dass die dort geplanten Fahrradbügel und der Gehweg auch im Dunkeln besser nutzbar werden.

 

Begründung:

Am Klinikweg in unmittelbarer Nähe zur U3-Haltestelle „Hamburger Straße“ befinden sich sowohl ein Sportplatz als auch eine Sporthalle. Am Sportplatz entlang verläuft zudem ein viel frequentierter, öffentlicher Weg zum Gelände der beruflichen Schule Uferstraße, der von einem Grünstreifen begleitet wird (vgl. Karte 1).

 

An Nachmittagen werden die Sportstätten intensiv für den Trainingsbetrieb genutzt, so dass viele Kinder und Jugendliche mit Fahrrädern den Bereich frequentieren. Am Wochenende finden Punktspiele des Hamburger Fußball-Verbands auf der Anlage statt.

Vor diesem Hintergrund ist die von der Polizei jüngst angeordnete Aufstellung von Fahrradabstellanlagen unter der Hochbahnunterführung eine sinnvolle Maßnahme (vgl. Karte 2). Für die Sportvereine sowie alle Besucher*innen der Sportstätten ist der Umbau eine willkommene Verbesserung.

 

Damit der sportliche Alltag auch in der dunklen Jahreszeit ohne Beeinträchtigungen fortgeführt werden kann, sollen die neuen Fahrradabstellanlagen unter der Unterführung mit einer Beleuchtung ausgestattet werden. Dadurch wird gleichzeitig der benachbarte Gehweg ausreichend beleuchtet.

 

Der Hauptausschuss folgt der Beschlussempfehlung einstimmig.

 

Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) nimmt auf Grundlage von Auskünften der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) wie folgt Stellung:

 

Der Vorgang „Fahrradparken Klinikweg“ ist bekannt. In diesem Zusammenhang erfolgte bereits am 27.05.2020 eine schriftliche Stellungnahme der HOCHBAHN an das Fachamt Management des öffentlichen Raumes des Bezirksamtes Hamburg-Nord, nachdem zuvor bereits eine Aufforderung an alle betroffenen Bezirke vom 13.05.2020 ergangen war, Fahrradbügel unterhalb von Brücken von Verkehrswegen nur in Abstimmung mit der HOCHBAHN zu installieren.

 

Zum neuen Vorgang „Installation einer Beleuchtung am Brückenbauwerk Klinikweg“ können die BVM und die HOCHBAHN einer festen Montage von Beleuchtungseinrichtungen und den zugehörigen Versorgungsleitungen nicht zustimmen. Von einer festen Montage direkt an dem Brückenbauwerk ist abzusehen, da die Zugänglichkeit zur Brückenanlage jederzeit gegeben sein muss. Das Aufstellen von Masten neben dem Brückenbauwerk mit einem lichten Abstand von mindestens 1,50 m ist vorstellbar. Die Zuständigkeit für eine entsprechende Beleuchtung liegt als Träger der Straßenbaulast für den Klinikweg beim Bezirksamt Hamburg-Nord.

 

Petitum/Beschluss

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Priscilla Owosekun-Wilms