21-3091

Hamburg Airport: Austausch mit der Bezirkspolitik

Beschlussempfehlung Ausschuss

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
30.06.2022
Ö 10.9
Sachverhalt

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drs.-Nr.

Ergebnis

RaLoNiS
(Antrag der SPD-Fraktion)

30.05.2022

16.5

21-2979

Die Drucksache wird vertagt.

RaLoNiS
(Gemeinsamer Antrag der SPD-. GRÜNE- und CDU-Fraktion)

20.06.2022

18.2

21-2979

Der Drucksache wird, unter Berücksichtigung der Änderungen, einstimmig zugestimmt.

 

Der Hamburg Airport ist als größter Flughafen Norddeutschlands ein wichtiger Standortfaktor für die gesamte Metropolregion Hamburg und von großer regionalwirtschaftlicher Bedeutung. Der Großteil des 564 Hektar großen Flugbetriebsgeländes befindet sich im Bezirk Nord. Dessen ungeachtet ergeben sich aus dem Flughafenbetrieb thematische Schnittstellen zur Eimsbütteler Bezirkspolitik, insbesondere durch den Einflugschneisen-Bereich der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/ Langenhorn), der sich über weite Teile des Stadtteils Niendorf erstreckt.

 

Neben der Entwicklung der Fluglärm-Situation stehen im Zusammenhang mit dem Hamburg Airport insbesondere die verkehrliche Anbindung/ Parksituation im Flughafenumfeld sowie die Nachhaltigkeitsstrategie des Hamburg Airport im Fokus des bezirkspolitischen Interesses.

 

Der Austausch zwischen Bezirkspolitik und Vertreter:innen des Hamburg Airport, der am 4. Juli 2017 im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Verkehr stattfand, bot eine gute Gelegenheit, viele Themen rund um den Hamburg Airport und den Flughafenbetrieb weiterzubewegen. Anknüpfend an diesen Austausch soll der Gesprächsfaden zwischen der Eimsbütteler Bezirkspolitik und dem Hamburg Airport weiter aufrechterhalten werden.

 

 

 

Petitum/Beschluss

:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Eimsbüttel wird gebeten, sich mit der Flughafen Hamburg GmbH in Verbindung zu setzen, um Möglichkeiten für einen Austausch zwischen Bezirkspolitik und Vertreter:innen des Hamburg Airport sowie die Ausgestaltung eines entsprechenden Gesprächsformats im Rahmen einer Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt/Niendorf/Schnelsen unter Zuladung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt auszuloten.

Als Themen stehen dabei insbesondere die Entwicklung der Fluglärm-Situation, die Parksituation im Flughafenumfeld sowie neuerdings den Einsatz von Schranken zur Anfahrt der Terminals, ebenso wie die Nachhaltigkeitsstrategie des Hamburg Airport im Fokus.


 

 

Anhänge

keine