21-4770

Vorschlag für die Aufteilung der Mittel der Altonaer Sicherheitskonferenz 2024 auf die Schwerpunktbereiche Beschlussempfehlung des Amtes

Beschlussempfehlung öffentlich

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
20.02.2024
Ö 3
Sachverhalt

 

Bezugnehmend auf den Beschluss der Bezirksversammlung (Drs. 21-2726B) vom 27.01.2022 schlägt das Amt nach Abstimmung mit den Fachbereichen folgende Aufteilung der Mittel der Altonaer Sicherheitskonferenz 2024 auf die Schwerpunktbereiche vor:

 

Schwerpunkt

Volumen 2024 in Euro

zuständiges Fachamt

Junge Menschen

10.000

Jugend- und Familienhilfe

Bevölkerungsgruppen mit speziellem Unterstützungsbedarf (u.a. Senioren, Flüchtlinge, Menschen mit Handicap)

27.000

(2022: 35.000)

Sozialraummanagement

Infrastrukturprojekte

13.000

(2022: 15.000)

Management des öffentlichen Raumes

Maßnahmen zur Verbesserung der Stadtteilentwicklung

20.000

Integrierte Stadtteilentwicklung

Mittelreserve

0

entfällt

 

Summe Bezirk Altona

 

70.000

 

 

 

Hintergrund der reduzierten Mittel der Altonaer Sicherheitskonferenz 2024

Da 20.000 € der Mittel der Altonaer Sicherheitskonferenz in 2023/24 für den Betrieb der Toilettenanlage am Bahnhof Altona im Zuge der Haushaltsplanung 2023/2024 vom Bezirksamt Altona im Rahmen einer Eckwerteverlagerung für die Jahre 2023 und 2024 der BUKEA zur Erstattung an die SRH zur Verfügung gestellt wurden, haben sich die zur Verfügung stehenden Mittel in diesem Zeitraum von 90.000 € auf 70.000 € reduziert. Ab dem Jahr 2025 wird die BUKEA die Betriebsmittel der Toilettenanlage übernehmen.

 

Petitum/Beschluss

:

Der Haushalts- und Vergabeausschuss wird um Zustimmung, Beratung und Erarbeitung einer Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung gebeten.

Anhänge