21-5037

Quartiersfonds I (QF I) - Personalkostensteigerung Quartiersmanagement Bahrenfeld Beschlussempfehlung des Amtes

Beschlussempfehlung öffentlich

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
21.05.2024
Ö 3.1
Sachverhalt

Das Projekt Quartiersmanagement Bahrenfeld wurde mit der Drs. 21-4397.2B beschlossen. Das Quartiersmanagement wurde im Bürgervertrag mit dem LOB bis 2025 verbindlich verlängert. Der Schwerpunkt des QM liegt in der Organisation von Unterstützungssystemen für Wohnungssuchend und Geflüchtete aus den Wohnunterkünften, Beratungsangeboten und die Unterstützung des Bezirksamts bei der Kommunikation im Stadtteil Bahrenfeld. Das QM hat die Geschäftsführung des ebenfalls im Bürgervertrag festgeschriebenen Quartiersbeirat inne und koordiniert Angebote in den Quartiersräumen in der Notkestraße 7.

 

Der Träger beantragt eine Personalkostensteigerung in 2024 in Höhe von 3.491,10 Euro. Diese wird fachlich befürwortet. Die Arbeit des Quartiersmanagement hat sich in der Vergangenheit sehr bewährt und wird bei einer Anzahl von etwa 3.500 Menschen in öffentlich-rechtlicher Unterbringung, Notunterkünften und Interimsstandorten in Bahrenfeld dringend als weiterhin erforderlich erachtet. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass Konflikte im Quartier/ Stadtteil immer wieder aufkommen durch neue Standorte und die bestehende Kommunikations- und Arbeitsstrukturen vor Ort erforderlich sind.

 

Das Bezirksamt empfiehlt dem Haushalts- und Vergabeausschuss, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Das Projekt Quartiersmanagement Bahrenfeld erhält für die Personalkostensteigerung in 2024 eine Aufstockung der Zuwendungssumme in Höhe von 3.491,10 Euro auf dann insgesamt 88.301,10 Euro. Die Aufstockung wird aus den noch Verfügbaren Mitteln im QF I gedeckt.

 

Petitum/Beschluss

:

Der Haushalts- und Vergabeausschuss wird um Beratung, Zustimmung und Erarbeitung einer Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung gebeten.

 

 

Anhänge

ohne