21-6715

Planungen für den Berner Heerweg fortsetzen Interfraktioneller Antrag der Fraktionen von Grünen und SPD

Antrag

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
23.03.2023
Ö 6.4
Sachverhalt

 

Auf der öffentlichen Informationsveranstaltung vom 05.10.2022 wurde der aktuelle Planungsstand zur Umgestaltung des Berner Heerwegs vorgestellt. Es wurde aufgezeigt, dass eine zweispurige Ausgestaltung die Leistungsfähigkeit der Straße nicht beeinträchtigt, sofern vor dem Knotenpunkt Berner Heerweg / Rahlstedter Weg / August-Krogmann-Straße die Fahrbahn entsprechend aufgeweitet wird.

Auf der verbleibenden Strecke würde eine Vierspurigkeit zu keiner Verbesserung der Leistungsfähigkeit führen, da der Verkehrsfluss durch die Grünphase der Ampel an dem Knotenpunkt begrenzt wird. Zwei Spuren sind auf der verbleibenden Strecke daher ausreichend.

 

Durch die Reduzierung auf zwei Fahrspuren kann Fußngern und Radfahrern mehr Platz eingeräumt werden und zugleich Platz für mehr Grünflächen und damit auch für Regenwasserversickerung geschaffen werden. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Problematik der sich aufheizenden Städte ein wichtiger Aspekt. Auch kann so der vorhandene Baumbestand erhalten bleiben. Durch die Reduzierung auf zwei Fahrspuren wird es für Fußnger leichter den Berner Heerweg zu queren. Zudem wird die Lärmbelastung für die Anwohner gemindert.

 

Petitum/Beschluss

 

Die Verwaltung wird gebeten, auf der Grundlage der in der öffentlichen Informationsveranstaltung vom 05.10.2022 präsentierten zweispurigen Variante (weiterentwickelte Variante C) und unter der Berücksichtigung der Drs. 21-5111 die Planungen für die Grundinstandsetzung sowohl für den Nord- als auch den Südabschnitt des Berner Heerweges fortzusetzen.

 

Anhänge

keine Anlage/n