21-2952

Einrichten von Lastenfahrradstellplätzen in Wellingsbüttel Eingabe

Eingabe

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
09.06.2021
28.04.2021
31.03.2021
29.03.2021
Ö 4.7
Sachverhalt

 

Folgende Eingabe ist bei der Geschäftsstelle eingegangen:

Sehr geehrte Mitglieder des Regionalausschusses Alstertal,

immer mehr Hamburger steigen vom Auto auf das Lastenrad um. Dieses kann man auch im Regionalbereich Alstertal beobachten. Das Lastenrad wird z.B. zum Einkauf in den Geschäften in den Stadtteilzentren, zum Brötchen holen und für den Transport von Kindern benutzt.

Das Nutzen von Lastenrädern, statt dem eigenen Auto, hat zahlreiche Vorteile, jedoch ist die Situation für Lastenräder im öffentlichen Raum momentan eher unbefriedigend.

Das Abstellen von Lastenrädern ist an ‚normalen Fahrradbügeln aufgrund des erhöhten Platzbedarfes erschwert und nicht immer möglich. Viele Nutzer von Lastenrädern stellen diese also einfach auf den Nebenflächen ab, was einige Nachteile mit sich bringt: Zum einen kann so der Fuß- und Radverkehr behindert werden. Zum anderen bietet das einfache Abstellen, ohne das Anschließen an einem festen Objekt, keinen ausreichenden Diebstahlschutz. Auch die Hamburger, die Lastenräder nutzen, brauchen sichere Stellflächen.

Beispielsweise wurde in Berlin schon seit Ende 2019 in mehreren Bezirken eine solche Parkinfrastruktur für Lastenräder ausgewiesen. Auch der Eidelstedter Platz in Hamburg bekommt in Kürze durch die Initiative der Bezirksversammlung Eimsbüttel Lastenfahrradstellplätze. (Drucksache 21-1669 BV Eimsbüttel)

Deshalb bitte ich um die Umwidmung eines Pkw-Stellplatzes vor Wellingsbüttler Weg 142A (oder einem vergleichbaren Ort im Ortszentrum Wellingsbüttels) in einen Abstellplatz für drei Lastenräder gemäß der Skizze des LSBG (siehe Anhang).

Das Ausweisen von Stellflächen für Lastenräder im Stadtteilzentrum würde die Attraktivität der Nutzung von Lastenrädern, welche dem politischen Ziel der Radverkehrsförderung entspricht, und auch die Attraktivität der Geschäfte in der Umgebung der Stellplätze für die jeweiligen Nutzer erhöhen. Ein Diebstahlschutz wäre gewährleistet und eine Behinderung von Fußngern ausgeschlossen. Zudem ist durch die Umwandlung eines Kfz-Stellplatzes in drei Lastenradstellplätze dort nun mehr Platz für mehr mögliche Kunden.

Bitte setzen Sie sich für diesen und ggf. anderer solcher Abstellplätze im Regionalbereich Alstetal ein.

Mit freundlichen Grüßen