21-5880

Bessere Ausschilderung des Rahlstedt Centers Antrag der CDU-Fraktion

Antrag

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
28.09.2022
Ö 6.3
Sachverhalt

 

Das Rahlstedt Center wurde nach umfangreichen Umbau- und Erweiterungsarbeiten 2008 in seiner jetzigen Form und Größe eröffnet. Das Objekt ist eine mixed-use Handelsimmobilie, welche in ihren Nutzungen Einzelhandel und Dienstleistungen, Büro- und Praxisflächen sowie Wohnungen umfasst. Der Bereich Einzelhandel / Dienstleistung erstreckt sich über drei Geschosse (UG, EG, OG), die über zwei Haupteingangsbereiche – davon einer mit direkter Anbindung an die Fußgängerzone erschlossen werden. Baulich angeschlossen ist ein direkt zugängliches, bewirtschaftetes Parkhaus mit 370 Stellplätzen in UG 1 und UG 2 und ein nicht überdachtes Parkdeck, auf dem sich 170 Stellplätze befinden.

Das Rahlstedt Center gehört seit Jahrzehnten als fester Bestandteil zum Stadtteil Rahlstedt. Ob für den Wocheneinkauf beim Nahversorger, zum Einkaufsbummel, Nutzung des vielseitigen gastronomischen Angebots oder für regelmäßige Events ist das Center bei allen Altersstrukturen über die Grenzen von Rahlstedt hinaus beliebt.

Der Zugang zum Rahlstedt Center erfolgt entweder über die Fußgängerzone in der Schweriner Straße oder über die Mecklenburger Straße.

Die verkehrliche Anbindung ist durch die Rahlstedter Straße gewährleistet, die über die Nebenstraßen Hagenower Straße und Amtsstraße eine Anbindung an das Zentrum ermöglichen. Über die Mecklenburger Straße ist zudem das hinter der Fußgängerzone gelegene Parkhaus anfahrbar.

Leider hat auch das Rahlstedt Center durch die generelle Marktsituation und die aktuellen Weltgeschehnisse mit immer größer werdenden Herausforderungen zu kämpfen. Im Obergeschoss des Rahlstedt Centers ist ein nicht zu vernachlässigender Leerstand zu verzeichnen.

 

Im Nahversorgungskonzept wird als Entwicklungsziele für das Rahlstedt Center die Sicherung der Versorgungsfunktion für den Nahbereich und als Handlungsempfehlung unter Nahversorgungsgesichtspunkten die Beseitigung der Leerstände im Obergeschoss des Rahlstedt Center angegeben.

Um die Entwicklungsziele und die Handlungsempfehlungen zu erreichen, kann es ein Mittel sein die Sichtbarkeit des Rahlstedt Centers zu verbessern. Dies kann u.a. durch eine verbesserte Ausschilderung innerhalb Rahlstedts erreicht werden. Besonders im Bereich der Fußgänger-Zone am Helmut-Steidl-Platz gibt es keinerlei Hinweise auf den Weg zum Rahlstedt Center.

Das Parkleitsystem ist zudem unübersichtlich und könnte durch die Ergänzung der Namen der einzelnen Parkhäuser ebenfalls deutlich verbessert werden.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss folgende Empfehlung für die Bezirksversammlung beschließen:

Petitum/Beschluss

 

  1. Die Verwaltung und die zuständige Fachbehörde werden gebeten zu prüfen, ob an folgenden Stellen die Beschilderung durch die Ausschilderung des Rahlstedt Centers ergänzt werden kann:

 

-          Helmut-Steidl-Platz Richtung Boizenburger Weg (Zusätzliches Schild mit Aufschrift Rahlstedt Center)

-          Rahlstedter Bahnhofstraße Richtung Schweriner Straße (Zusätzliches Schild mit Aufschrift Rahlstedt Center)

-          Amtsstraße Richtung Mecklenburger Straße (Zusätzliches Schild mit Aufschrift Rahlstedt Center)

-          Mecklenburger Straße ggü. der Einfahrt zum Parkhaus Mecklenburger Straße (auf dem vorhandenen Schild, welches zum Parkhaus des Rahlstedt Centers weist, die Aufschrift Rahlstedt Center ergänzen)

-          Mecklenburger Straße Richtung Boizenburger Weg (auf dem vorhandenen Schild, welches zum Parkhaus des Rahlstedt Centers weist, die Aufschrift Rahlstedt Center ergänzen)

-          Kreuzung Rahlstedter Straße Amtsstraße (Neues Schild, welches ggf. das Centrum Rahlstedt, den Bahnhof und das Rahlstedt Center ausweist)
 

  1. Die Verwaltung wird gebeten, ggf. weitere oder alternative Standorte für die verbesserte Ausschilderung des Rahlstedt Centers zu prüfen.
     
  2. Die Verwaltung wird gebeten, sofern die Prüfungen positiv ausfallen, die Ergänzenden Ausschilderungen des Rahlstedt Centers umzusetzen.
     
  3. Es wird gebeten, den Regionalausschuss Rahlstedt über die Prüfung zeitnah zu informieren.

 

 

Anhänge

keine Anlage/n