21-2388

Uni-Projekt „Autofreie Monate Lokstedt“ vorstellen

Antrag

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
18.10.2021
Ö 16.5
Sachverhalt

Seit August 2021 läuft in Lokstedt das Projekt „Autofreie Monate“. Elf Haushalte haben sich bereiterklärt, für drei Monate auf die Nutzung eines eigenen Autos zu verzichten und stattdessen klimafreundlichere Verkehrsmittel zu nutzen. Dabei soll u.a. untersucht werden, wie sich das Mobilitätsverhalten im urbanen Raum verändern lässt. Begleitet wird dies durch ein Forscherteam der Universität Hamburg. Das Reallabor ist Bestandteil des Forschungsprojekts „Klimafreundliches Lokstedt“.

 

Durch seinen bunten Bevölkerungsmix und die innenstadtnahe Lage eignet sich Lokstedt sehr gut für einen solchen Feldversuch, dessen Ergebnisse auch auf andere Stadtteile bzw. Regionen übertragen werden könnten. Auf diese Weise kann das Lokstedter Projekt wertvolle Anhaltspunkte für Verwaltung und Politik liefern. Nach Abschluss sollten daher die Ergebnisse vorgestellt werden.

 

 

Petitum/Beschluss

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg das Forschungsprojekt „Autofreie Monate Lokstedt“ im Regionalausschuss vorzustellen. Dazu sollen die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach dem Abschluss des Projekts in eine Sitzung des Ausschusses eingeladen werden, um ihre Untersuchung sowie die Ergebnisse zu erörtern. Gerne können auch Teilnehmerinnen/Teilnehmer des Feldversuchs an der Sitzung teilnehmen.

 

Ines Schwarzarius und SPD-Fraktion

 

 

Anhänge

keine