21-4615

Sondermittel für die Instandsetzung der Brunnenanlage am Tibarg

Antrag

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
08.04.2024
Ö 16.5
Sachverhalt

Seit 2010 hat sich der BID Tibarg zu einem attraktiven Stadtquartier und Treffpunkt entwickelt. Damit hat auch das ehrenamtliche Engagement vor Ort einen professionelleren Rahmen erhalten und sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Im Jahr 2011 wurde im Zuge dieser Entwicklung auch eine Brunnenanlage auf dem südlichen Tibarg in Betrieb genommen. Dabei konnte die technische Ausstattung aus dem Jahr 1985 im Untergrund weitestgehend übernommen werden, lediglich einige elektrische Teile wurden erneuert und eine neue Brunnenpumpe installiert. Der mittlerweile BID Tibarg III kümmert sich um die Wartung und Instandhaltung (inkl. Kleinstreparaturen) der Brunnenanlage. Seit Herbst letzten Jahres ist die 12 Jahre alte Brunnenpumpe defekt und muss erneuert werden. Der BID Tibarg III und die Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. sind derzeit nicht in der Lage, die Reparaturkosten zu tragen. Die Brunnenanlage ist nicht nur optisch eine wesentliche Bereicherung, sie ist auch ein Anziehungspunkt für Familien und Kinder und sorgt für eine ganz besondere Aufenthaltsqualität und Belebung des südlichen Tibargs.

 

Um den Brunnen zur Frühjahrs-/Sommersaison 2024 wieder in Betrieb nehmen zu können, muss die Sanierung der Brunnenanlage schnellstmöglich erfolgen.

 

Petitum/Beschluss

r die Reparaturen an der Brunnenanlage am südlichen Tibarg werden der Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V. bezirkliche Sondermittel in Höhe von

3.186,00 Euro

zur Verfügung gestellt.

 

Ines Schwarzarius, Ernst Christian Schütt und SPD-Fraktion Eimsbüttel

 

Anhänge

keine