21-3264

Sanierung Spielhaus Eidelstedt Co-Finanzierung aus der Rahmenzuweisung offene Kinder- und Jugendarbeit investiv

Beschlussempfehlung Verwaltung

Bera­tungs­reihen­folge
Gremium
TOP
28.09.2022
Ö 6
Sachverhalt

Das Spielhaus Eidelstedt ist ein wesentlicher Ort der sozialen Infrastruktur in Eidelstedt. Es hat sich als kommunale Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Kinder und ihren Familien entwickelt.

Für das Spielhaus wurde über die Sprinkenhof AG ein Baubedarfsnachweis eingeholt. Dieser dokumentiert einen dringenden und erheblichen Sanierungsbedarf in Tragwerk, Dach und Fassade. Inzwischen verschlechtert sich der Zustand des Gebäudes zusehends. Absackungen und Feuchtigkeit sind deutlich sichtbar und der weitere Betrieb der Einrichtung ist gefährdet.

Im Zuge der Sanierung sind dringend folgende Maßnahmen kurzfristig umzusetzen, um einen weiteren Verfall des Gebäudes zu vermeiden und die Nutzungsmöglichkeiten und den Betrieb der Kindereinrichtung abzusichern:

  1. Einholung von Boden- und Tragwerkgutachten, um die wesentlichen Ursachen der Statik- und Feuchtigkeitsprobleme erkunden und anschließend beheben zu können.
  2. Erneuerung der Holzfassade zzgl. notwendiger Malerarbeiten
  3. Abdichtung und Dämmung des Daches
  4. Austausch der Heizungsanlage

 

Für die Maßnahmen 1-3 sind Fördermittel aus dem Stadtentwicklungsfonds Lebendige Quartiere in Höhe von 95.000€ bewilligt worden. Voraussetzung für die tatsächliche Förderung aus dem Stadtentwicklungsfonds ist eine gesicherte Co-Finanzierung, die wie folgt geplant ist:

 

Kosten- und Finanzierungsübersicht

 

Summe in Euro

Finanzierungs-anteile

2022

2023

2024

2025

Gesamtkosten

189.267

100 %

 

davon Kostenvarianz

24.687

 

Kofinanzierungspartner und -anteile

Investive Mittel aus der Rahmenzuweisung Offene Kinder- und Jugendarbeit (vorbehaltlich der Zustimmung des Jugendhilfeausschusses)

44.000

23 %

22.000

22.000

 

 

Quartiersfonds investiv (vorbehaltlich Zustimmung BWFGB)

50.267

27 %

20.000

30.267

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fördermittel Stadtentwicklungsfonds Lebendige Quartiere

investive Anteile

95.000

50 %

70.000

25.000

 

 

konsumtive Anteile

 

 

 

 

 

 

zzgl. Kosten für externe baufachliche Prüfung

7.800

100 %

 

 

 

 

 

 

Für den Austausch der Heizungsanlage stehen zusätzliche Klimamittel in Höhe von 35.000€ zur Verfügung.

 

 

Petitum/Beschluss

Der Jugendhilfeausschuss wird um Zustimmung der Mittelverwendung für die Co-Finanzierung aus der Rahmenzuweisung investiv gebeten.

 

 

Anhänge

keine